Mein Wort zum Donnerstag

Mein Wort zum Donnerstag.

Heute war ich für ein Stündchen in der Vorschule und bekam sogleich einen Zeichenauftrag.

„Zeichne mir einen Hasen“

– Darf ich ihm auch ein Schlappohr zeichnen?

„Hmmm, na guuuut.“

Blaue Augen sollte er haben und eine Möhre die er gerade mampft und natürlich noch ein Körbchen mit bunten Eiern darin, eine Sonne und Wolken und Vögelchen die in der Luft fliegen, Gras und ein paar schöne Blümchen.

FERTIG!

Nachdem ich völlig vertieft von meinem Bild aufschaute, erblickte ich rechts und links und gegenüber weitere Osterhasen. Die Mädchen hatten mein Bild als Vorlage genommen und wahre Kunstwerke erschaffen. Jedes ähnelte meinem auf ganz eigene und wundervolle Art. Das Mädchen das mein Bild bekam bewunderte es mit großen Augen. Du kannst so schön Malen und mir gefällt ganz besonders, dass du alles angemalt hast und nichts weiß gelassen hast. Und das Papier ist auch so schön fest. Die anderen Mädchen nickten zustimmend. Ich strahlte wie ein Honigkuchenpferd. Ja das sie selbst meine Auswahl des Papieres lobte war einfach nur sensationell. Die Kinder der Zukunft, einfach nur herrlich. 😀

Als ich wieder in meine Gruppe zurück musste, schenkte sie mir als Dankeschschön ihren Osterhasen ❤ Sooooo süß ❤

 

Advertisements

Ja guten Morgen euch Menschlein

DSC_9077

DSC_9069

DSC_9071

Guten Morgen / Kaufempfehlungen

z2DSC_9050

z1

z7

z3

z9

DSC_9045

Dank einer Mama habe ich diesen bezaubernden Laden entdeckt. Ich habe mindestens eine halbe Stunde mit der Besitzerin geredet und viel erfahren dürfen. Ich habe mir unzählige Karten mitgeben lassen die ich eifrig herum verteilen werde Also wenn ihr das nächste Mal ein Bummel durch Heilbronn macht dann besucht diesen entzückenden Laden.

Er liegt leider ein bisschen versteckt. In der Innenstadt kurz vor dem REWE geht eine kleine Gasse/Strasse ab und dort findet ihr ihn.
Also, auf mit euch.

Ps: Mit einem Strahlen im Gesicht sagte sie mir, ich hätte ihr den Tag gerettet.  ❤

tipi-heilbronn.de

ZELDA – meine neue Liebe

Ich habe dieses Spiel noch niemals zuvor gespielt. Hier und dort hörte ich einige nette Worte, aber schenkte dem ganzen keine weitere Beachtung. Zu Weihnachten kaufte ich mir dann die SWITCH. Selbstverständlich zuallererst Mario Kart. So gehört sich das nun mal. Wie immer Spielspaß pur. Und dann, dann traf ich auf Link.

Link war also sein Name und nicht Zelda, AHA. ^^ Die ersten drei Stunden lief er nur in kurzen Shorts herum, weil ich die Kisten am Anfang für Deko hielt. 😀 Ein „Jump and run“ Spieler wie ich hat von solchen Dingen einfach keinen blassen Schimmer.

Da war ich nun also, in einer mir völlig unbekannten Welt. Sammelte fleißig Äpfel und  freute mich über jedes noch so kleine Stöckchen, mit denen ich diese Monster verdreschen konnte. Klingt jetzt noch nicht sonderlich aufregend, aber das wird es, versprochen.

Ich bin völlig gebannt und vergesse alles um mich herum.

Es gibt nur Link und mich ❤

„Die Vögel“

Projekt Eichhörnchen zähmen ist kläglich gescheitert, stattdessen belagern jetzt drei Amseln meinen Balkon. Ich habe sie Anna, Elsa und Olaf getauft, wobei Elsa in diesem Fall ein Bub ist. 😀

arigato

Dankeschön Christian ❤ so niedlich diese Teetasse 🙂